Seitenanfang
Seitenbereiche:
LINZFEST - Startseite
Stadt Linz - Startseite (neues Fenster)
Linzfest - Openair Donaupark

Willkommen am LINZFEST 2016!

14. - 16. Mai
SA ab 18 Uhr, SO & MO ab 13 Uhr

Im Sommer 2016 blickt die Fußballwelt gespannt nach Frankreich wo die besten Kicker Europas um die begehrte EURO-Trophäe kämpfen. Diesmal mit dabei: Wir, das kleine Fußballaußenseiterland Österreich.

Doch – wer sind WIR eigentlich? Das Team, mit dem sich plötzlich ganz Österreich identifiziert, besteht aus Spielern mit den Namen Alaba, Junuzovic, Dragovic, Garics, Kavlak, Lazaro, Arnautovic oder Okotie – Namen, die von den Herkunftsländern dieser Spieler erzählen. Von den Philippinen, von Serbien, Bosnien, Ungarn, Angola, Griechenland, der Türkei oder Nigeria. Und trotzdem steht für uns alle fest: Sie kämpfen für, ja, sie sind: ÖSTERREICH.

Das LINZFEST 2016 zeigt unser Land und unsere Musik von dieser oft vergessenen Seite: Als kulturellen Schmelztiegel, der seit Jahrhunderten Einflüsse aus aller Welt aufnimmt und daraus Stück für Stück das erschaffen hat, was wir heute Österreich nennen.

Unter dem Titel "WIR SIND ÖSTERREICH" macht sich das LINZFEST auf die Suche nach österreichischen Menschen, Musiken und Mahlzeiten, die Wurzeln in anderen Ländern oder Kulturen haben.

Wenn etwa die Wiener Tschuschenkapelle Volkslieder vom Balkan wie O Marijana spielt, erinnert das sehr stark an burgenländische oder Oberkrainer-Volksmusik. Und wenn Russkaja Woche für Woche als Hausband die TV-Sendung "Willkommen Österreich" musikalisch begleiten, wird russischer TurboPolkaMetal plötzlich zu einem österreichischen Markenzeichen.

Der mit drei aufeinanderfolgenden Amadeus-Gewinnen erfolgreichste österreichische Rapper der letzten Jahre, Nazar, wurde in Teheran geboren. Fatima Spar hingegen, türkischstämmige Amadeus-Preisträgerin von 2004, ist geborene Vorarlbergerin. Monica Reyes, die am LINZFEST sowohl solo als auch mit ihren Schwestern im Sawoff Shotgun-Nachfolgeprojekt RESISTERS auftritt, hat spanisch/australische Eltern, lebt in Berlin, ist aber Österreicherin.

Und wenn als Headliner des ersten Tages Mono + Nikitaman jamaikanischen Dancehall neu interpretieren, wird bei vielen im Publikum ein WIR-Gefühl aufkommen – denn Mono, die eine Hälfte dieses international erfolgreichen Duos, ist Linzerin!

Auch andere internationale Aushängeschilder wie die Mensch-Maschine Elektro Guzzi, die FM4-Darlings Die Buben im Pelz oder das Noiserock-Kraftwerk Hella Comet stammen aus Österreich, haben aber Wurzeln in anderen Ländern und Kulturen.

Für die kleinen FestivalbesucherInnen wird großes Programm geboten. Am Sonntag und Montag von 13 - 18 Uhr können sich Kids bei den Werkstätten des Kuddelmuddel kreativ austoben oder bei der Wasserbaustelle und dem Kinderschminken Spaß haben. Die Bühne im Musikpavillon steht am Montag ganz im Zeichen der Kinderkultur: Theater, ein Kinderkonzert und die Früchte der kreativen Arbeit aus den Workshops werden präsentiert.

Nachhaltigkeit wird am LINZFEST auch 2016 groß geschrieben! Getränke werden in Mehrwegbechern ausgeschenkt um Abfall zu vermeiden. Der Mist der dennoch anfällt, kann bei fünf Müllsammelstellen recyclinggerecht entsorgt werden. Für alle die umweltfreundlich zum LINZFEST anreisen gibt es als Dankeschön Angebote wie den Fahrradparkplatz, das kostenlose Fahrrad-Service und das Mobilitätsgewinnspiel bei dem es 3 Jahreskarten der Linz AG Linien zu gewinnen gibt.

Freuen Sie sich mit uns auf das multikulturellste, rein österreichische Festival aller Zeiten!

 

KünstlerInnen-Porträt

Im KünstlerInnen-Porträt:
Niklas Budinsky

Gerade 18 Jahre alt ist der Singer/Songwriter, und schon ein Vollblutmusiker. Nur mit Stimme und Gitarre bringt Budinsky enorme Energie auf die Bühne.

Niklas Budinsky
 

Social Media Infos Social Media Infos

LINZFEST auf Facebook(neues Fenster)


Wenn Sie auf Twitter oder in Blogs über das LINZFEST berichten oder wenn Sie Fotos oder Videos vom LINZFEST auf Youtube, Flickr oder anderen Portalen veröffentlichen, verwenden Sie bitte den Tag linzfest2016 bzw. den Hashtag #linzfest2016. Wie im Vorjahr werden wir an dieser Stelle wieder einen Social-Media-Rückblick veröffentlichen.